MIGROS

So geht Sommer

Die Detailhändlerin Migros positioniert sich unter dem Motto «So geht Sommer» als Inspirationsquelle für die wärmste Jahreszeit. Im Zentrum der Kampagne stehen inspirierende Sommerlisten mit praktischen Tipps für jeden Tag - spektakuläre Ausflüge, Grillrezepte, unterhaltsame Spiele und vieles mehr.

Auf dem Kampagnen-Hub so-geht-sommer.ch finden sich zum Start rund 50 Sommerlisten, die zu Sommerthemen die verschiedensten Ideen liefern. Weiter können bei einem Gewinnspiel Grillpartys gewonnen werden und ein Kalender informiert über die verschiedenen Grillfleisch-Degustationen in ausgewählten Filialen. Im Laufe des Sommers werden passend zu saisonalen und aktuellen Themen weitere Sommerlisten publiziert.

Beworben wird der Kampagnen-Hub mit fünf Filmen, die jeweils eine Sommerliste präsentieren. Parallel erarbeitete Jung von Matt zusammen mit Migros und 20 Minuten ein massgeschneidertes Native-Advertising-Konzept.

Team Jung von Matt/Limmat: Alexander Jaggy, Pablo Schencke, Marco Zimmerli, Johannes Dörig, Jan Kempter, Jürg Zentner, Christina Wellnhofer, Andrea Klainguti, Bettina Ehrisman, Sabrina Arthur, Meret Lauener, Jan Rohleder, Marie-Helene Thornton, Kathrin Gautschi, Nicolas Renzen, Jacqueline Willimann, Barbara Haueter, Evelyn Schneider, Sarida Bossoni 

MIGROS

100 Dinge

Der Schweizer Sommer ist launisch. Doch egal, wie er wird – mit der Migros hat man 100 Ideen für 100 Sommertage zur Hand, um ihn jederzeit zum besten Sommer zu machen. Zu finden sind diese im Buch der 100 Sommerideen. Ein inspirierender Querschnitt aus Ausflugstipps, Basteltipps, Rezepten, Spielen und Wissenswertem. Das Buch enthält auch Extras wie Duftkarte, Samenpapier oder Tattoos.

Das Sommerbuch der Migros ist mit 140'000 Exemplaren das meistverkaufte Buch des Jahres 2014.

Team JvM: Alexander Jaggy, Samuel Christ, Maren Beck, Mateo Sacchetti, Torsten Maas, Lukas Frischknecht, Christina Wellnhofer, Reto Oetterli, Mario Moosbrugger, Daniel Serrano, Aude Kohler, Pascal Frey, Timo Lorch, Jürg Zentner, Sarida Bossoni, Deborah Herzig, Thomas Steiner, Marie-Hélène Thornton, Pascal Baumgartner, Sebastian Suter, Merja Rinderli, Nicolas Renzen, Eliane Fischer, Philipp Bühler